leaders
we are connected
to holy starclan
camp
what would you do
without a home?
weather
we are watching
what is going on?
New Direction wurde am 13. April 2013 gegründet. Wir sind ein Warrior Cats Rollenspiel basierend auf den Büchern von Erin Hunter, doch in unserer eigenen, fiktiven Welt. Eine Anmeldung ist ab 14 Jahren vorteilhaft. Das Rollenspiel wurde am 30.04.13 gestartet.
Blattfall | sonnig | 12° | Mittag

Aufnahmestopp
nicht aktiv

SandClan 4 Kätzinnen | 3 Kater
Syndikat 2 Kätzinnen | 3 Kater
Streuner 0 Kätzinnen | 1 Kater

kein Plot
xxx



 
Dieses Forum ist geschlossen.

Teilen | 
 

 Flussufer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


 SternenClan

Spielleitung
avatar

BeitragThema: Flussufer   So Apr 14, 2013 4:06 am

An einem breiteren Fluss liegt das Hauptjagdgebiet des SandClans. Hier wird gefischt und geschwommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://newdirection.forumieren.com


 Gast

Gast
avatar

BeitragThema: Re: Flussufer   Do Mai 16, 2013 11:27 pm

Schwalbenschwanz;; läuft zum Ufer, jagt nebenbei, fällt bei Misserfolg in den Fluss
Der schwarz-weiße Kater lief eher mies gelaunt aus dem Lager. Entweder bildete er sich das ein, oder dort herrschte zur Zeit wirklich eine bedrückende Stimmung. Vielleicht war das auch nur, weil er gerade unheimlich Lust hatte, etwas zu tun, und ihm im Lager hocken überhaupt nicht passte. Vogelgezwitscher erfüllte seine Ohren, Gerüche von Pilzen, Moschus, Beute, Wasser und Laub ließen sein Fell kribbeln. Die Sonne entlockte dem Flusswasser in der Ferne ein schönes Glitzern. Obwohl Schwalbenschwanz Wasser hasste, so wirkte es beruhigend auf ihn. Neben ihm raschelte es, er spitzte die Ohren und spannte den ganzen Körper an. Ein Rabe, der laut kreischend verkündete, dass er Schwalbenschwanz' Anwesenheit nicht haben wollte, flatterte neben ihm davon. Der Kater entspannte sich und streckte dem dreisten Vogel die Zunge raus.
"Pf, auf deine Gesellschaft kann ich gerne verzichten", murrte er. Er trottete weiter Richtung Fluss, und als der verführerische Duft einer Maus in seine Nase kroch, hielt er inne und suchte sein Beutetier. Es saß auf einem Stein, nahe am Ufer, und knabberte an einem Grashalm. Schwalbenschwanz kauerte sich auf den Boden, nutzte das wenige Gras aus, um sich zu verstecken. Mit seinem schwarz-weißen Fell und dem spärlichen Gras waren seine Chancen eher gering, aber er wollte die Maus nicht einfach davon kommen lassen. Er musste es versuchen! Angespannt hockte er da. Noch ein Schritt. Flattern. Was war das? Er schaute sich um und entdeckte den Raben am anderen Ufer hocken. Die Maus hatte den Vogel auch bemerkt. Wütend musste der Kater entscheiden: Jetzt oder nie!
Irgendwie wusste er, dass dies vergeudete Energie war, doch die Anspannung lud sich mit einem Mal aus. Er sprang hoch, flog auf die Maus zu, und bereute es sofort, denn sie war schon verschwunden, ehe er den Boden berührte. Seine Pfoten fanden auf den Steinen, die rutschiger als erwartet waren, keinen Halt, und der wasserscheue Kater landete mit dem Kopf voran im kalten Nass.
◄ kommt von: Lager des SandClans
Nach oben Nach unten


 Smaragdbrand

getting better one day at a time
avatar

BeitragThema: Re: Flussufer   Sa Jun 08, 2013 8:24 pm

cf. Lager

Smaragdbrand hatte auf dem Weg eine Pfütze gesehen und aprupt stehen geblieben, weil sie ihn an Engelsherz erinnerte. Wie oft hatte er mit Engelsherz im Regen herumgetollt wie ein kleines Junges, das gerade aus der Kinderstube kam? Die Erinnerung nahm ihm die Luft zum Atmen und zog seine Brust auf äußerst schmerzhafte Weise zusammen. Ruckartig wandte sich der hübsche Kater vom Anblick dieses Kleinods ab und stolperte mehr, als dass er lief, hinter dem Kater her, dem er vertraute.

Nach ein paar Fuchslängen blieb Smaragdbrand wieder stehen, holte tief Luft und versuchte, seinen heftig pochenden Herzschlag zu beruhigen. Als er wieder einigermaßen bei Sinnen war, folgte er Schwalbenschwanz' Geruchsspur, die ihn zum Fluss trug.

Schwalbenschwanz?“, rief der Kater, als dieser den Zweiten Anführer nicht sehen konnte. „Jetzt komm raus, das ist nicht witzig!

Suchend schaute Smaragdbrand von links nach rechts, konnte das schwarzweiße Fell des Gesuchten jedoch nicht entdecken. Der Geruch des Katers führte direkt zum Flussufer. Ein ungutes Gefühl machte sich in Smaragdbrand breit.
Der Fluss führte nach dem letzten Regen vor ein paar Tagen mehr Wasser als sonst und die Strömung war ein bisschen stärker. Doch das sollte einer SandClan Katze eigentlich nicht so viel ausmachen...

Schwalbenschwanz!

Doch es kam keine Antwort.

Mit laut klopfenden Herzen lief der Krieger flussabwärts, vielleicht war der Kater von der Strömung überrascht worden und war nun sicher am Ufer angekommen? Und tatsächlich, dort lag der schwarzweiße Freund mit tropfnassem Fell, knapp am Land. Erleichterung durchströmte den braungefleckten Krieger und er sprang die letzten Fuchslängen zu ihm und stupste ihn freundschaftlich in die nasse Seite.

Doch es gab keine Reaktion.
Nicht einmal ein Husten.

Noch einmal stupste Smaragdbrand seinen Freund an, doch wieder gab es keine Reaktion. Der Krieger spürte, wie Panik seinen Magen umzudrehen versuchte. Jetzt packte der Kater seinen leblosen, einzigen Freund am Nackenfell und zog ihn das Ufer herauf.

Schwalbenschwanz, sag doch etwas“, flüsterte er bittend. „Oh, SternenClan...

Verzweiflung strömte durch Smaragdbrands Glieder, als er feststellte, dass Schwalbenschwanz tot war, ertrunken.

Nein, nein, nein“, flüsterte er zunächst, bis er es laut rief. Dann packte der Krieger Schwalbenschwanz am Nackenfell und zerrte ihn den Weg bis zum Lager des SandClans, während Trauer sein Sichtfeld verschwimmen ließ.

tbc. Lager
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


 Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Flussufer   

Nach oben Nach unten
 

Flussufer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NEW DIRECTION ::  :: SandClan-
Gehe zu: