leaders
we are connected
to holy starclan
camp
what would you do
without a home?
weather
we are watching
what is going on?
New Direction wurde am 13. April 2013 gegründet. Wir sind ein Warrior Cats Rollenspiel basierend auf den Büchern von Erin Hunter, doch in unserer eigenen, fiktiven Welt. Eine Anmeldung ist ab 14 Jahren vorteilhaft. Das Rollenspiel wurde am 30.04.13 gestartet.
Blattfall | sonnig | 12° | Mittag

Aufnahmestopp
nicht aktiv

SandClan 4 Kätzinnen | 3 Kater
Syndikat 2 Kätzinnen | 3 Kater
Streuner 0 Kätzinnen | 1 Kater

kein Plot
xxx



 
Dieses Forum ist geschlossen.

Teilen | 
 

 Baumleichen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


 SternenClan

Spielleitung
avatar

BeitragThema: Baumleichen   So Apr 14, 2013 4:17 am

Vor ein paar Generationen kamen Zweibeiner hier her, um den Wald zu roden, zurückgelassen haben sie den ein oder anderen Baumstumpf und freie Fläche. Inzwischen wachsen hier Büsche und kleinere Bäumchen, sodass auch Beute reich vorhanden ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://newdirection.forumieren.com


 Somaris

i was looking for a breath of life
avatar

BeitragThema: Re: Baumleichen   Sa Mai 11, 2013 12:21 am

cf. Lager

Somaris hatte einen leichten Trott angestrebt und war sich bewusst, dass Faith die ganze Zeit praktisch an ihr klebte, auch wenn er manchmal mehr als ein paar Schwanzlängen hinter ihr lief. Machte er sie nervös? Somaris war eine Jägerin und fühlte sich deshalb unwohl, dass jemand so dicht bei ihr war.

Bei den Baumleichen angekommen stellte sie fest, dass nur noch wenige der kleinen Bäume grün in ihren Blättern aufweisen konnten. Auch die Büsche hatten das meiste ihres Blattkleides schon eingebüßt; Somaris seufzte. In ihren Träumen war es ewige Blattfrische mit reichem Angebot an Beute und ohne Füchse und Dachse, die einem das Leben schwer machen konnten. Wenn ich eines Tages beim Großen Rat bin, wird es so sein, sagte sich die Kätzin selbst.
Ein überraschender Fakt war, dass Somaris sich überhaupt nicht fürchtete, zu sterben. Sie war recht zufrieden mit ihrem Leben im Syndikat und dachte, wenn sie jetzt sterben müsse, dass der Große Rat darin schon einen Sinn sehen würde. Das einzige, was sich die Jägerin noch wünschte, war ein Gefährte – und Junge.

denkt ans Sterben | wünscht sich Junge | möchte ewige Blattfrische

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


 Faith

getting better one day at a time
avatar

BeitragThema: Re: Baumleichen   Mo Mai 13, 2013 6:31 am

cf. Lager
Sie lief langsam durch den ehemaligen Wald, anscheinend genoss sie es hier zu sein. *Von ihrer vorigen Ungeduld ist nichts mehr da. Gut so, hat sie mehr Zeit.* Beinahe hatte Faith das Gefühl, sie fühlte sich nicht so wohl. Besonders wenn er nahe bei ihr war. Aber er hatte es so gelernt, wer allein unterwegs war, lebte gefährlich. Wer in einer Gruppe zusammen war konnte sich gegenseitig schützen. Sie seufzte leise und sofort sah er sie an. *Alles würde ich geben, um in solchen Momenten Gedanken lesen zu können. So bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als zu fragen.*Gesagt getan:

"Woran denkst du Kleine? Es ist kein Tag für trübsinnige Gedanken."

Aufmerksam betrachtete er sie, folgte ihrem Blick und sah daraufhin die kleinen Büsche voller bunter, herabfallender Blätter. *Wunderschön eigentlich. Wenn ich Blätter fallen, aber noch nicht ganz unten sind. Ein faszinierendes Farbenspiel. Wobei sie scheint das ja anders zu sehen.* Und mal wieder fragte sich der schwarze, was die Schönheit neben ihm wohl dachte.

"Und, willst du hier jagen gehen, oder woanders? Ich kenne mich da ja nicht so aus."

wünscht sich Somaris Gedanken zu kennen l denkt an den Schutz der Gruppe l bewundert den Blattfall l fragt Somaris wo sie jagen gehen will
1109 Zeichen l 924 ohne Leerzeichen l 181 Wörter


_________________
machtlos
Das Schicksal ist hart, egal ob du´s magst. Wir sind machtlos ausgeliefert, Tag für Tag. Und ich schreibe es auf, weil diese Zeiten uns prägen. Struggle, ohne Pause, bis ans Ende unseres Lebens! Es ist ganz egal was, eigentlich geht es nur um Macht, von der du nur träumen kannst, wenn du sie nicht hast!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


 Somaris

i was looking for a breath of life
avatar

BeitragThema: Re: Baumleichen   Di Mai 14, 2013 4:45 am

Somaris hörte Faith' Pfotenschritte wieder näherkommen; er hatte ihr Seufzen gehört und fragte, worüber sie nachdenke. Ja, was denke ich eigentlich?, fragte sich die Kätzin selbst.

Nun, eigentlich habe ich gerade daran gedacht, dass es schade ist, dass nicht für immer Blattfrische ist. Mit viel Beute, vielen Blättern – grünen Blättern – und Sonnenschein, sodass das Jagen einem Spaß macht“, antwortete sie ihm ehrlich, denn so war Somaris nun einmal.
Und woran hast du eben gedacht? Ich scheine nicht die einzige zu sein, die irgendetwas mit Blättern verbindet.

Somaris schlug ihm neckend den Schwanz in die Seite. Ja, Faith war ihr eine nette Gesellschaft, er war zwar ein wenig übereifrig und aufdringlich und zu wortgewandt, doch sie mochte es, sich in seiner Gesellschaft so wohl zu fühlen.

Doch bevor der Krieger antworten konnte, bedeutete Somaris ihm mit dem Schweif, still zu bleiben. Etwas regte sich in einem Busch zu ihrer Linken, sodass die Jägerin in eine geübte Kauerhaltung verfiel. Sie konnte den starken Geruch von Maus ausmachen. Mit leisen Schritten, das Gewicht gleichmäßig auf ihre Oberschenkel verteilt, schlich sie sich an ihre Beute an, bevor sie mit einem schnellen Sprung auf ihr landete und ihr mit einem Biss in die Kehle den Garaus machte.

Frische Beute am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen!“, miaute sie, sichtlich stolz auf ihren Fang. „Warum bist du kein Jäger geworden?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


 Faith

getting better one day at a time
avatar

BeitragThema: Re: Baumleichen   Di Mai 14, 2013 6:08 am

Somaris Antwort auf seine Frage, was sie gedacht hatte war ehrlich und offen, was den mächtigen Kater überraschte. *Ich hätte nicht gedacht, dass sie die Art von Person ist, die sich so schnell öffnet. Aber so kann man sich irren.* Über ihre Antwort konnte er nur kichernd den Kopf schütteln, hatte er doch das genaue Gegenteil gedacht.

"Nunja Prinzessin...ich habe so in etwa das Gegenteil von dem gedacht, was dir durch das hübsche Köpfchen gegangen ist. Ich empfinde den Blattfall nämlich als wunderschön, wenn die Blätter tanzen und ihr Gesicht ändern. Aber jedem das seine, Kleine"

*Ja...jedem das seine...Suum cuique. *
Nun sah er ihr direkt in die zweifarbigen Augen:

"Gegensätze ziehen sich eben an. Meinst du nicht auch?"

Leise lachend wackelte er mit den Augenbrauen. Plötzlich bedeutete sie ihm still zu sein und Faith hatte nicht die geringste Ahnung, was sie vorhatte. Doch dann nahm er einen Geruch war, welchen er nur vom toten Objekt her kannte. Aber Somaris musste ihn in- und auswendig kennen, denn sie war bereits in eine Kauerhaltung gesunken und bevor der schwarze Kater ihre Beute lokalisieren konnte war sie auch schon gesprungen und hatte die Maus getötet.

"Frische Beute am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen!"

murmelte sie und erneut musste er lachen, es klang einfach zu lustig. Ihre nächste Frage traf ihn überraschend. Warum war er kein Jäger geworden? Gute Frage...warum eigentlich nicht? *Das weißt du ganz genau...Nero!* Seine Augen wurden kleiner, wie jedes Mal, wenn er an die Personen dachte, die sich mal meine Eltern genannt hatten. Sollte ich ihr die Wahrheit sagen? *Soll ich, Soll ich nicht, Soll ich, Soll ich nicht?*

"Ach Kleine...du siehst doch, dass ich geradezu für einen Job als Krieger geboren wurde. Manche Talente werden einem eben von Geburt aus mitgegeben und man wäre dumm sie nicht zu nutzen."

*Feigling! Feigling! Feigling! Nicht mal jetzt kriegst du es hin jemandem die Wahrheit zu sagen! Du kriegst nichts auf die Reihe. Rein gar nichts. Du bist ein Versager!* Wütend knurrte Faith leise, wollte sich nicht an die Vergangenheit erinnern. Bis jetzt hatte das auch recht gut geklappt. Scharfe Krallen rammten sich in den Waldboden und der Krieger schloss die Augen.

klärt Somaris über seine Vorliebe für den Blattfall auf l beobachtet ihre Jagdkünste l denkt an seine Vergangenheit l traut sich nicht Somaris die Wahrheit zu sagen l schämt sich für seine "Lüge"
2231 Zeichen l 1860 ohne Leerzeichen l 360 Wörter

_________________
machtlos
Das Schicksal ist hart, egal ob du´s magst. Wir sind machtlos ausgeliefert, Tag für Tag. Und ich schreibe es auf, weil diese Zeiten uns prägen. Struggle, ohne Pause, bis ans Ende unseres Lebens! Es ist ganz egal was, eigentlich geht es nur um Macht, von der du nur träumen kannst, wenn du sie nicht hast!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


 Somaris

i was looking for a breath of life
avatar

BeitragThema: Re: Baumleichen   Di Mai 14, 2013 6:31 am

Die Kätzin legte die Maus sorgfältig auf dem Waldboden ab und kratzte ein bisschen Blätter und Erde über die Haselmaus, sodass die Jägerin und Faith sie später wieder einsammeln konnten und das Beutetier nicht von anderen Räubern entdeckt wurde.

Und gleich und gleich gesellt sich gern, oder nicht?“, brachte sie den Gegenspruch zu dem seinen heraus.

Als er auf die Frage antwortete, warum er sich nicht den Werdegangs eines Jägers ausgesucht hatte, zuckte Somaris verständnisvoll mit den Ohren. Ja, Faith war wirklich kräftig gebaut und groß, Somaris fühlte sich wirklich sicher mit ihm. Er war vielleicht das ein oder andere Mal schon mal mit auf Patroullie gewesen, während sie gejagt hatte, doch so allein war sie noch nie mit ihm gewesen.

Ob er sich schon einmal ernsthaft etwas aus einer Kätzin gemacht hat?, überlegte sie. Ich wüsste zu gerne, ob alle seine Beziehungen nur so oberflächlich waren, wie sie immer schienen. Doch es stand der Kätzin nicht zu, solche Fragen zu stellen, jedenfalls wäre es ihr unangenehm gewesen, etwas dahingehend zu fragen.

Als Somaris bemerkte, dass der Kater seine Augen schloss und sich anspannte, war sie leicht irritiert. Was hatte sie getan, dass er so wütend und verschlossen wirkte?

Habe ich etwas falsches gesagt?“, fragte Somaris deshalb vorsichtig, den Blick auf den schwarzen Krieger gerichtet. „Tut mir leid, ich wollte dich nicht bedrängen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


 Faith

getting better one day at a time
avatar

BeitragThema: Re: Baumleichen   Di Mai 14, 2013 8:10 am

Schweigend beobachtet er die Kätzin, während sie ihre Frischbeute vergrub. *Ja...gleich und gleich gesellt sich gerne. Und Gegensätze ziehen sich aus. Jetzt gilt es die goldene Mitte zu treffen.*

"In was sind wir uns deiner Meinung nach ähnlich, Prinzessin?"

fragte er sie schließlich mit leiser Stimme. Es interessierte ihn, was sie über ihre Begleitung dachte. Faith beobachtete die Kätzin, fing ihren Blick auf und fragte sich mal wieder, was in ihrem Kopf vorging. *Wer auch immer uns Katzen geschaffen hat. Ich verfluche ihn, dass wir keine Gedanken lesen können.* Jetzt entschuldigte sie sich auch noch...dabei konnte sie wahrhaftig mal gar nichts dafür, dass die Personen ihn angelogen hatten. Seufzend zwang der Kater sich seine Muskeln wieder zu entspannen, die Krallen einzufahren und einen entspannten Gesichtsausdruck aufzusetzen, was ihm wohl eher schlecht gelang.

"Du hast nichts falsch gemacht Prinzessin. Aber wir alle haben die Dämonen unserer Vergangenheit, mit denen wir fertig werden müssen. Die einen mehr, die anderen weniger. Mach dir keine Sorgen, damit komme ich schon zurecht."

*Toll...jetzt möchte ich sie schon wieder beschützen, dabei ist gar keine Gefahr. Was macht sie nur mit mir? Sonst bin ich doch auch nicht so emotional. Oder bilde ich mir das alles nur ein?* Zeit für einen Themenwechsel...nur was? Das Wetter, ihre Jagdkünste, seine Kampfkünste, ihre Schönheit, sein...Ach verdammt nochmal, alles viel zu kitschig und klischeehaft.

"Wir kennen uns noch gar nicht richtig, ist dir das aufgefallen? Das einzige was wir wirklich über den anderen wissen ist der Name und die Aufgabe. Das wars, jedenfalls von meiner Seite aus. Oh...natürlich kennst du noch den Fakt dass ich, wie hast du es so schön ausgedrückt, liebesgeil bin. Aber das beruht auch nur auf Aussagen von anderen...So richtig offiziell vorgestellt haben wir uns einander noch nicht. Das könnten wir doch nachholen, oder?"

Gespannt wartete der schwarze Krieger, ob sie sich ihm erneut öffnen würde. Wenn sie es tat, würde er ihr von seinen Gefühlen erzählen und was ihn wirklich dazu bewogen hatte Krieger zu werden. Kurz gesagt also von seiner Vergangenheit.

denkt über ihr "Verhältnis" nach l überlegt sich einen Themenwechsel l möchte Somaris näher kennen lernen
2168 Zeichen l 1823 ohne Leerzeichen l 336 Wörter

_________________
machtlos
Das Schicksal ist hart, egal ob du´s magst. Wir sind machtlos ausgeliefert, Tag für Tag. Und ich schreibe es auf, weil diese Zeiten uns prägen. Struggle, ohne Pause, bis ans Ende unseres Lebens! Es ist ganz egal was, eigentlich geht es nur um Macht, von der du nur träumen kannst, wenn du sie nicht hast!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


 Somaris

i was looking for a breath of life
avatar

BeitragThema: Re: Baumleichen   Sa Mai 18, 2013 12:51 am

Somaris sah Faith unverwandt an, während der Krieger sichtlich um Fassung kämpfte. Die Kätzin hörte seinen lauten Atem, als der Kater sich zu entspannen versuchte, was jedoch eher noch verkrampfter wirkte. Er sprach etwas von Dämonen seiner Vergangenheit, eigentlich von jedermanns Vergangenheit. Schnell überlegte Somaris, was ihr in der Vergangenheit an Negativem passiert war, konnte jedoch nichts Großes feststellen, das sie gestört hätte.

Du hast recht, wir leben ein wenig aneinander vorbei“, gab sie auf seine nächsten Worte hin dennoch zu. „Aber die einzelnen Gruppen untereinander machen relativ wenig. Manchmal begleitet ihr Krieger uns auf die Jagd, doch meistens ist jeder mit seinen eigenen Aufgaben beschäftigt und kümmert sich nur um Familie...

Familie, die ich auch gerne hätte, durchfuhr es Somaris wie so oft. Sie wusste, dass sie nicht mehr die Jüngste war, doch sie wünschte sich schon so lange jemanden, der sie liebte, den sie lieben konnte. Außerdem hätte sie am liebsten zwei, drei Junge gehabt, die sie aufwachsen sehen konnte. Das war ihr Lebenswunsch, doch noch hatte er sich nicht erfüllt.

Darf ich mich vorstellen? Somaris, Jägerin des Syndikats“, scherzte die Getigerte dann, auch wenn sie nicht wusste, ob ein Scherz angebracht war. Ihr war die Stimmung jedoch zu trübe und sie wollte Faith ein wenig aufmuntern. „Ich lebe seit meiner Geburt im Syndikat und jage für mein Leben gerne.

Somaris blinzelte Faith freundlich an – war es das, was er erwartet hatte? Somaris war sich nicht sicher, was sie auf seine Äußerung hätte anworten sollen, also hoffte sie, das Richtige gesagt zu haben.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


 Faith

getting better one day at a time
avatar

BeitragThema: Re: Baumleichen   Mi Mai 22, 2013 10:36 am

Ihre Augen fixierten ihn, waehrend er bemueht war die Tore zu seiner Vergangenheit wieder zu schliessen. Somaris schien ueber irgendwas nachzudenken und der dunkle fragte sich erneut ueber was. Ihre Stimme lies ihn aufsehen, sie stimmte ihm zu, dass die unterschiedlichen Gruppen wenig miteinander zu tun haetten. Nachdem ihre Gedanken erneut abgeschweift waren scherzte sie, was ihn tatsaechlich zum Lachen brachte. Oder war es ihre blosse Anwesentheit? Egal...es war ihr auf jeden Fall gelungen seine Stimmung aufzubessern. *Sie schafft es wirklich immer wieder...sowas nennt man dann wohl eine positive Aura.* Sie sei im Syndikat geboren und jage fuer ihr Leben gerne, schob sie schliesslich wieder ernst noch hinterher.

"Hmm...und sonst? Wuensche, Ziele, moechtest du Junge, eine Familie, einen Gefaehrten? Oder ist das zu privat Prinzessin? Es interessiert mich, was in dir vorgeht. Magst du mir nicht mehr erzaehlen Kleine? Und du hast meine Frage von vorhin nicht beantwortet. Worin sind wir uns deiner Meinung nach aehnlich?"

Mit blinzelnden Augen blickte Faith die Schoenheit neben sich an, versuchte aber dennoch zu vermeiden ihr in die zweifarbigen Augen zu blicken, da er befuerchtete seine Fassung koennte erneut davonschwimmen bei dem Anblick zweier solch perfekter Kunstwerke.

"Ich fuer meinen Teil bin nicht im Clan geboren, aber das weiss eigentlich keiner bis auf die Personen, die mich grossgezogen haben. Und die sind jetzt tot, also weisst es nur du. Frag mich nicht, warum ich dir das erzaehle, aber irgendwem muss ich es mal erzaehlen, also warum nicht dir? Ich bin Krieger und das ist meine Bestimmung. Mein groesstes Ziel ist es in den Rat zu kommen, weil dann gehoere ich richtig zum Syndikat und keiner kann mir mehr sagen ich koenne nichts nur aufgrund meiner Herkunft. Mag sein, dass das auch jetzt keiner denkt, aber ich denke das. Meine Herkunft ist nicht mal klar, wie kann ich da ein Teil der Gruppe sein?"

Eisblaue Augen fanden nun ihre Augen, suchten nach einer Emotion auf seine Worte. Worte, die nie ausgesprochen werden sollten. Worte, von denen er sich selbst geschworen hatte sie nie gegenueber irgendwem in den Mund zu nehmen. *Tja...so schnell kann man Schwuere brechen.*

denkt ueber Somaris tun und Reden nach l verlangt nach mehr Informationen l spricht von seiner Vergangenheit
2219 Zeichen l 1863 ohne Leerzeichen l 351 Wörter

Out of Play: Sorry fuer Umlautkauderwelsch und die Sache mit dem scharfen S, aber auf der amerikanischen Laptop-Tastatur existiert beides leider nicht...mueest halt ein bisschen umdenken.

_________________
machtlos
Das Schicksal ist hart, egal ob du´s magst. Wir sind machtlos ausgeliefert, Tag für Tag. Und ich schreibe es auf, weil diese Zeiten uns prägen. Struggle, ohne Pause, bis ans Ende unseres Lebens! Es ist ganz egal was, eigentlich geht es nur um Macht, von der du nur träumen kannst, wenn du sie nicht hast!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


 Somaris

i was looking for a breath of life
avatar

BeitragThema: Re: Baumleichen   Do Mai 30, 2013 2:19 am

Somaris freute sich, dass sie den sonst so zielgerichteten Kater zum Lachen bringen konnte, es war ein angenehmes Geräusch, das ihr Fell zum Kribbeln brachte. Schnell rief sie sich ins Gedächnis, dass dieser Krieger mehrere Katzendamen verletzt hatte und auch ansonsten kein unbeschriebenes Blatt war. Nur zu ihrer eigenen Sicherheit.
Doch bevor Somaris sich weitere Gedanken zum Thema Verlieben im Zusammenhang mit dem schwarzen Herzensbrecher machen konnte, stellte er ihr Fragen zu ihrer Äußerung. Er hörte ihr also wirklich zu, meinte dieses Gespräch ernst. Die Jägerin hatte einen kleinen Funken Misstrauen immer noch nicht ablegen können, doch er schwand langsam dahin.

Naja, ich denke, fast jede Katze seht sich nach ihrem Gegenstück, nicht wahr?“, fragte sie fast schon ein bisschen zögerlich. Ob ein Kater wie du nicht auch nur geliebt werden will?, fragte sie sich selbst im Stillen. „Ich bin jetzt schon sechs Jahre alt und der richtige Kater war für mich einfach noch nicht dabei. Es ist schon ernüchternd, zu sehen, wie deine Freunde sich verlieben und du alleine dastehst...

Somaris' Augen schweiften kurz in die Ferne und fixierten einen nur für sie existierenden Punkt irgendwo im Nirgendwo, für Faith wohl kaum zu erkennen. Ja, Somaris sehnte sich sehnlichst nach ihrem Seelenpartner, ihrem zweiten Ich, ihrer besseren Hälfte, ihrem noch nicht existierenden Gefährten. Doch sie wusste, dass, je länger sie das Schild „Ich suche einen Gefährten!“ trug, sie noch länger ohne dastehen würde.

Ich hätte gerne Junge“, gestand die Tigerkätzin dann leise. „Zwei, drei Fellbälle, denen ich beim Wachsen zusehen kann, die ein Stück von mir sind.

Das Thema stimmte Somaris traurig – vielleicht lag es auch am Wetter des Blattfalls. Sie war nicht mehr die Jüngste, die Chance, dass sie einen eigenen Wurf Junge haben würde, war relativ gering. Noch zwei, drei Jahre und es wäre der Punkt gekommen, an dem sie nicht einmal mehr werfen würde können, ohne ein gewaltiges Risiko einzugehen.

Doch Faith schaute ihr schließlich in die Augen und sprach von seiner Vergangenheit. Es war für Somaris, als ob ihm eine große Last vom Herzen fallen würde, als hätte der Kater lange unter seinem sorgfältig bewahrten Geheimnis gelitten. Aufmunternd drückte sie sich an ihn, als er endete und sie hilfesuchend ansah.

Du weißt, dass jede Katze, die fünf Jahre alt ist, in den Rat aufgenommen wird“, rief sie ihm ins Gedächnis, leise miauend. „Du brauchst keine Sorgen zu haben, du bist dem Syndikat stets ein loyales Mitglied gewesen.

Somaris verband ihren zweifarbigen Blick mit seinem, die eisblauen Augen des Katers wirkten tief und ein bisschen unergründlich, während Somaris' Seelenspiegel einen sanften Ausdruck annahmen.

Mach dir keinen Kopf, ja? Dein Geheimnis ist bei mir sicher, versprochen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


 Faith

getting better one day at a time
avatar

BeitragThema: Re: Baumleichen   Do Mai 30, 2013 2:53 am

Mit halb geschlossenen Augen lauschte er ihr. Ihrer leisen, wohlklingenden Stimme. *Jaa...jeder sehnt sich nach seinem Gegenstück. Wenn du nur wüsstest, Kleine. Du würdest mir nie glauben. Niemand würde mir je glauben. Aber vielleicht ist das ganz gut so.*

"Gib die Suche nicht auf. Irgendwo wird einer sein, und er kann sich glücklich schätzen dich zu bekommen. Bei solcher Schönheit und Klugheit zugleich."

*Shit...das ist genau das Gegenteil von dem, wie ich das Zusammensein mit ihr haben wollte. Emotionen zu zeigen war NIE mein Ziel, ich wollte sie haben, sicher. Aber nicht für lang...so wie immer. Warum geht alles schief? Was macht sie mit mir?* Faith beobachtete die Jägerin, wie sie in die Ferne starrte, einen, zumindestens für ihn, nicht existenten Punkt fixierte. Wohl immer noch an einen Gefährten denkend. Wie oft hatte er sich schon überlegt aus einer der zahlreichen "Späße" etwas ernstes zu machen? Wie oft hatte er seinen "Spaß" nicht als amüsant genug befunden um dem "Spaß" ewig treu zu bleiben? Wie oft hasste er sich dafür? Ihre Stimme erneut...schmeichelnd, leicht, schwebend. Musik in seinen Ohren. *Wie macht sie das? Woher hat sie ihre Macht? Und wieso um SternenClans Willen interessiert es mich?*

"Soso...Junge, aus deinem Fleisch und Blut. Du wärst eine gute Mutter. Du würdest deine Kinder nicht weggeben, sie nicht alleine lassen. Sie wären toll, genauso wie du."

*Somaris in kleiner Form...wunderbar. Wenn sie wüsste, wie gerne ich solche Junge sehen würde. Wie gerne ICH ein Teil von ihnen wäre, zusammen mit ihr.* Sie wirkte traurig. Warum war sie traurig? Sie durfte nicht traurig sein. Sie sollte doch froh sein. Oder war es seine Schuld? Machte er sie traurig? Wollte sie nicht mit ihm hier sein? Verwirrung breitete sich in dem schwarzen Krieger aus. Sie rutschte näher zu ihm, schmiegte sich leicht an sein Fell. Versuchte ihn aufzumuntern, ihm zu versichern, dass er auf jeden Fall in de Rat kommen würde, dass er treu und respektiert war. Und dass sie sein Geheimnis für sich behalten würde.

"Danke Prinzessin. Für alles. Du weißt nicht, dass du mir zuhörst. Dass du überhaupt da bist. Dass du vielleicht bereit bist nochmal zu überdenken, was du von mir denkst, denn dein Denken wird beeinflusst von Geschichten, von anderen die gedacht haben sie würden mich kennen und deshalb von mir denken was sie denken.

Faith rückte näther zu ihr, der Kriegerin, die ihn so verwirrte. Die ihn veränderte. Veränderte sie ihn? Ja...das tat sie. Die Frage die blieb war nur, ob sie ihn zum guten oder schlechten veränderte.

fühlt sich zu Somaris hingezogen l versichert ihr, dass sie einen tollen Gefährten und Junge verdient hat l wundert sich über seine Veränderung
2561 Zeichen l 2136 ohne Leerzeichen l 416 Wörter


_________________
machtlos
Das Schicksal ist hart, egal ob du´s magst. Wir sind machtlos ausgeliefert, Tag für Tag. Und ich schreibe es auf, weil diese Zeiten uns prägen. Struggle, ohne Pause, bis ans Ende unseres Lebens! Es ist ganz egal was, eigentlich geht es nur um Macht, von der du nur träumen kannst, wenn du sie nicht hast!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


 Somaris

i was looking for a breath of life
avatar

BeitragThema: Re: Baumleichen   Mi Jun 26, 2013 7:24 pm

Ein leichtes Lächeln machte sich in Somaris Augen bemerkbar und auch ihre Ohren zuckten erfreut bei Faith' Lob. Eine gute Mutter also, wiederholte sie nur für sich und fand den Gedanken gar nicht mal so abwegig.

Natürlich würde ich sie nicht abgeben, meinte Somaris sanft. „Doch vielleicht hat deine Mutter dich nicht versorgen können, was wäre dann mit dir passiert? Du wärst gnadenlos verhungert! Sei doch froh, dass du hier im Syndikat bist, hier kümmern wir uns alle umeinander.

Als Faith näher zu ihr rückte, ergoss sich eine Hitzewelle über Somaris. Dieser Kater neben ihr – sie hatte ihn nie für einen großen Denker oder für eine traurige Seele gehalten – zeigte ihr gerade seine verborgene Seite, seine verletzliche Seite. Stand es der Kätzin überhaupt zu, solche Dinge zu hören? Doch wenn Faith sie für geeignet hielt, wollte sich die Jägerin nicht von ihm distanzieren.
Als sie mit dem Schwanz über den Boden zuckte, um ihn um ihre Pfoten zu legen, berührte er kurz den von Faith. Erschrocken zog sie den Schwanz weg, sodass er um ihre Pfoten lag, und schaute peinlich berührt zu Boden. Dass mir so etwas noch mal passiert, dachte sie mit laut klopfendem Herzen. Wie verwirrend!

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen


 Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Baumleichen   

Nach oben Nach unten
 

Baumleichen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NEW DIRECTION ::  :: Syndikat-
Gehe zu: